Hello meine lieben Freunde!

2019 steht schon fast vor der Tür und da auch Weihnachten vorbei ist, wird es Zeit daran zu denken wie das nächste Jahr werden soll.

Ich bin jemand, der früher Angst bekommen hat, wenn er an die Zukunft denkt, weil sie irgendwo auch ungewiss ist. Werde ich nächstes Jahr noch dieses Leben führen? Werde ich mit den selben Menschen lachen und Spaß machen? Werde ich Ziele erreichen?

Was mich immer sehr beruhigt ist die Tatsache, dass ich bestimme wie mein 2019 wird. Alles liegt in meiner Hand. In dem Post “Glücklich sein ist harte Arbeit” habe ich bereits darüber geschrieben, dass egal was passiert, es in unserer Hand liegt wie es unser Leben beeinflusst und wir entscheiden was uns den Tag versaut und was nicht.

Ich habe mir deswegen auch Gedanken gemacht, wie das nächste Jahr für mich werden soll. Ich weiß es kommen unglaublich viele Dinge auf mich zu, die große Veränderungen mit sich bringen und dennoch möchte ich nie den Fokus verlieren auf das was mir wichtig ist.

Neben meinen Zielen habe ich mir 19 Regeln für 2019 aufgeschrieben, an die ich mich halten will. Als Orientierung habe ich zum einen meine Ziele genommen, zum anderen habe ich mir mein “Traum”Leben vorgestellt und wie es aussehen würde. Aber nicht was für tolle Dinge ich besitze, wie viel Geld ich verdiene oder etwas in die Art, sondern was ich persönlich machen will und wie ich einfach sein will.

Mir ist schon aufgefallen, dass meine Regeln sich sehr auf ein gesundes Leben beziehen. Ich will zukünftig diese Art Mensch sein, die sich mehr bewegt, nicht immer auf der Couch stundenlang ins Smartphone vertieft ist, sondern auch spaziert und mehr Zeit in sich selbst investiert.

Ich habe mir praktisch die beste Version von mir selbst vorgestellt, die ich mal sein will und habe mir die Regeln dazu aufgeschrieben, um so zu sein. Ich möchte keine komplett neue Person werden, sondern einfach an Fähigkeiten und Eigenschaften feilen.

So habe ich mir 19 Regeln aufgestellt, an die ich mich nächstes Jahr halten will und hier ist auch die Challenge für dich!

Natürlich sollst du dich nicht an meine 19 Regeln halten, sondern dir selbst deine Regeln aufzustellen und die beste Version deiner selbst zu werden.

Warum Regeln und keine Vorsätze?

Ich finde Regeln klingt strenger und ich persönlich kann mit sowas viel besser umgehen. Außerdem beinhalten Vorsätze auch eher viele Ziele, hier geht es wirklich mehr in die Richtung der 10 Gebote. 😀

Und außerdem: Das Wortspiel machts einfach.

So und jetzt die Frage an dich: Was sind deine Regeln? Siehst du vielleicht auch einen besonderen Fokuspunkt?

Bis Morgen!

Lisa ♥

2 thoughts on “19 Rules to Rule 2019 – 2019 Challenge”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.