Hello ihr Lieben!

Ein neuer Monat ein neues Bullet Journal Set Up!

Wir haben bereits September und damit beginnt heute das letzte Drittel von 2018! Krass, sich das vor Augen zu führen. Schon wieder fast vorbei aber aus meiner Sicht ist auch so viel passiert!

Meine Semesterferien halten immer noch an und das Wintersemester startet erst frisch im Oktober, daher ist für mich der September der letzte Sommermonat, der noch einmal voll ausgekostet wird. Denn jetzt sind alle Facharbeiten endlich abgegeben, ich kann mehr oder weniger entspannt auf die restlichen Noten meiner Kurse vom Sommersemester warten und fahre auch in den Urlaub nach Kroatien. Daher fallen die Wochenübersichten für die ersten Wochen sehr klein und sparsam aus, aber dafür mit viel kreativer Gestaltung.

Mittlerweile halte ich es bei nur die ersten zwei Wochen des Monats vorzuzeichnen und dann im Laufe des Monats den Rest zu ergänzen, da man nie weiß, was noch dazu kommt und welche Art von Übersichten man benötigt. Also falls ihr weitere Wochenübersichten sehen wollt, könnt ihr gerne auf meinem Instagram Account vorbeischauen @lisamariariedel. Aber schauen wir uns einfach mal das neue Set Up an.

Ich wollte noch diese Sommer-Vibes festhalten und habe mich für Kakteen und Sukkulenten mit leichtem Wasserfarbeneffekt als Motiv entschieden. Die Inspiration dafür habe ich auf Pinterest unter dem Suchbegriff “Cactus Aquarell” gefunden und habe dann losgelegt.

Der Vorgang ist ziemlich simpel und immer das gleiche: Die Umrisse der Motive sowie wichtige Elemente wie Schriftzug oder Textfelder werden mit Bleistift grob und ohne Detaillierung vorgezeichnet. Danach habe ich mit einem Mix aus den Tombow Dual Brush Pens und den Crayola SuperTips Marker farblich die Motive gezeichnet und mit verschiedenen Nuancen Details und Schattierung gesetzt. Mit Fineliner und weißem Gelstift werden feine Details und die Außenlinien gezeichnet.

Nach dem die Motive gezeichnet wurde, kommt der Schriftzug dran. Hier habe ich simple mit den Staedtler Fineliner freihand geschrieben und ein bisschen “Fake Kalligraphie” betrieben.

Bei der Titelseite, habe ich diesmal eine Doppelseite in Anspruch genommen. Ganz schlicht aus dem Grund, weil die linke Seite in 90% der Fälle einfach leer bleibt und so konnte ich mich kreativ einfach noch etwas mehr austoben.

Also links befindet sich das Zitat “and at the end of the day your feet should be dirty, your hair messy and your eyes sparkling” (Und am Ende des Tages sollten deine Füße schmutzig sein, deine Haare zerzaust und deine Augen glänzen) und auf der rechten Seite einfach nur “September” als Schriftzug.

Meine Monatsübersicht ist wieder auf einer Doppelseite platziert. Hier wurden die Motive wie oben bereits beschrieben geschrieben und dazu dann die 5×5 Kästchen, die die Monatsübersicht darstellen.

Im Gegensatz zum letzten Monat habe ich die Felder “Next”, “To Do” & “Goals” weg gelassen, da ich diese Felder immer weniger nutze und sie daher vorerst aus dem Set Up gestrichen habe.

Mein Habit Tracker ist wieder zusammen mit dem Time Log auf zwei Seiten platziert. Vom Aufbau hat sich auch nichts verändert. Bei den Motiven habe ich diesmal mehr versucht einen “Wasserfarben – Effekt” zu kreieren in dem ich die Tombows vorher mit Wasser befeuchtet und mit anderen Farben gemischt habe. Besonders auf der Time Log Seite tritt das stark hervor und gefällt mir sehr sehr gut.

Ich habe pro Angewohnheit, die ich mir antrainieren möchte, ein separates Feld mit einer Mini-Monatsübersicht angefertigt, da es mir so leichter fällt den Überblick zu behalten und es einfacher ist, den richtigen Tag auszufüllen.

Meine Habits für den Monat September:

  • “Bullet Journal” = Bullet Journal nutzen
  • “9000 Schritte” = Am Tag 9000 Schritte gemacht haben
  • “Sport” = Sport bzw konkreter ein Workout gemacht haben
  • “2,5 Liter” = Am Tag 2,5 Liter Wasser getrunken haben
  • “Lernen, Lesen, Arbeiten” = Am Tag etwas gelernt haben, gelesen haben oder gearbeitet haben
  • “Bloggen” = Etwas für den Blog erledigt haben (egal ob Instagram Posts, Blogpost geschrieben oder an einem neuen Projekt gearbeitet)
  • “Clue” = Die Clue App genutzt haben
  • “Lifesum” = Die Lifesum App genutzt haben

Der Time Log ist ebenfalls vom Aufbau gleich geblieben ist. An der linken vertikalen Achse sind die Tage mit Wochentag aufgelistet und an der horizontalen Linie die Tageszeiten.

Am Ende des Tages sollte im Normalfall die Zeile des Tages bunt ausgefüllt sein. Für bestimmte Kategorien habe ich festgelegte Farben, die dann in der Zeitleiste ausgeblockt werden. Diesmal habe ich keine Legende angefertigt, aber mein persönlicher Farbcode lautet:

  • Hellblau = Schlaf
  • Türkis = Sport
  • Rosa = Arbeit/Lernen/Lesen
  • Lila = Bloggen
  • Gelb = Putzen
  • Grün = Zeit mit Freunde und Familie

Die erste Wochenübersicht ist auf einer Seite zusammengefasst, da ich in dieser Zeit Urlaub in Kroatien mache, werde ich nicht viele ToDos haben und brauche daher nicht viel Platz. Die Felder werden wahrscheinlich am Ende des Tages von mir ausgefüllt, in dem ich aufschreibe was wir erlebt und gesehen haben.

Auf der rechten Seite befindet sich ein weiteres Zitat mit Kakteen als Motiv. Das Zitat lautet “Whatever you are, be a good one.”

Die andere Wochenübersicht ist auf zwei Seiten platziert und bietet mehr Platz für To Dos und Notizen. Da ich in dieser Zeit wieder in Deutschland bin und weiter an Projekten arbeiten kann und auch mich mit meiner neuen Arbeit beschäftigen werde, wird mir das sehr nützlich sein.

Mehr gibt es erstmal von meinem neuen Set Up nicht zu sehen. Denkt dran im Laufe des Monats einfach auf Instagram vorbeizugucken für neue Wochenübersichten und Inspirationen.

Das war’s von mir für heute. Hast du Anregungen? Was gefällt dir am meisten und hast du eine Idee, was das Motiv für Oktober sein könnte? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Bis zum nächsten Mal!
Lisa ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.