Buch Rezension: Die Rote K├Ânigin

Happy Impression Friday ihr Lieben! ­čÖé

Ich habe heute eine Rezension zu Die Rote K├Ânigin von Victoria Aveyard┬áf├╝r euch. Dieses Buch habe ich bei den Buchbloggern und Bookstagramern auf Instagram ganz oft gesehen und auch so ist es mir im B├╝cherladen beim St├Âbern immer wieder in die Finger gekommen. Sprich: Ich hatte keine andere Wahl, ich MUSSTE es mir kaufen und heute sag ich euch ob es sich lohnt.

Ich m├Âchte euch ungern spoilern aber dieses Buch ist jeden verdammten Cent wert! Auch wenn ich wei├č, dass eure Anforderungen an das Buch mehr nach oben geschraubt werden, wenn ich es so in den Himmel lobe (Haha, hab in Sozialpsychologie aufgepasst!), aber ich bin so ├╝berzeugt von der Geschichte, dass sie sp├Ąter einmal┬ámit Sicherheit verfilmt wird und so ein gro├čer Erfolg wird wie Tribute von Panem.

Aber um was geht’s denn ├╝berhaupt?

Die Geschichte handelt von Mare und das Buch ├╝ber das wir heute reden, ist der erste Teil. In der Welt von Mare werden Menschen mittels der Farbe ihres Blutes in ihr gesellschaftliches Leben eingestuft. Es gibt die Silbernen und die Roten. Die Roten sind die gesellschaftlich niedriger eingestufte Menschengruppe, sie sind die Arbeiterklasse, die Diener, die, die die Drecksarbeit erledigen m├╝ssen und daf├╝r kaum Luxus genie├čen d├╝rfen. Ganz im Gegensatz zu den Silbernen. Sie sind die Elite, der Adel, was Besonderes. Und warum? Weil die Silbernen verschiedene besondere F├Ąhigkeiten haben. Wetterkontrolle, Kontrolle ├╝ber Feuer, Wasser, Luft, Erde, Gedankenmanipulation, Gedankenkontrolle und und und. Aufgrund ihrer Besonderheit sind die Silbernen auch sehr abgehoben und halten sich f├╝r G├Âtter.

Nat├╝rlich regieren die Silbernen auch das Land und es gibt die K├Ânigsfamilie Merandus. Die Arbeit im Schloss war der Anfang von der ├änderung von Mares Leben, deren Welt durch einen Zufall auf dem Kopf steht und wie sie damit klar kommt werdet ihr im Buch lesen.

Die Story ist unglaublich spannend und voll mit Intrigen und Geheimnissen und genau das liebe ich. Wunderbar geschrieben, die Story um Mare und ihr Leben in der neuen Welt l├Ąsst sich unfassbar gut lesen. Man wird praktisch in diese Geschichte hineingezogen. Au├čerdem h├Ątte ich es kaputt zitieren k├Ânnen. Fast jede Zeile ist goldwert. Mal abgesehen davon, dass Mare mit dem Alltag einer Adligen zuk├Ąmpfen hat, trudeln immer mehr Probleme ein und sie wird auch vor eine gro├če Entscheidung gestellt: Ihr Leben oder ihr Herz.? (Jaja, kitschig, aber so kitschig ist es gar nicht!).

Mare als Protagonistin gef├Ąllt mir auch sehr gut, weil ich mich gut mit ihr identifizieren kann, sie ist verplant, ein bisschen sarkastisch und l├Ąsst sich selten was gefallen. Ich mag ihre Art. Sie ist schlau und versucht clever zu handeln.

Also Spannung PUR! Ich kann das Buch nur empfehlen. Mir hat am besten dieser Verlauf der Geschichte gefallen, weil er fast unvorhersehbar ist und auch kleine Dinge, manche Phrasen, die die Charaktere benutzen, die Intrigen und Verstrickungen.

Das war meine Rezension, ich hoffe sie hat euch gefallen. Lasst mir doch Feedback da. ­čÖé

Lisa ÔÖą


Beitrag ver├Âffentlicht

in

,

von

Schlagw├Ârter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert