Allgemein

Bullet Journal Set Up Dezember 2020

“All I want for christmas is 2020 back.” 

Jaja, 2020 ist nun wirklich in den letzten Zügen. Was für ein.. verschlafenes Jahr. Nichtsdestotrotz habe ich eine riesen Weihnachtsvorfreude und das ist sehr selten, weil ich mich praktisch nie so lange im Voraus auf Weihnachten gefreut habe. Aber ab Mitte November hat es mich dann doch gepackt und ich freue mich sehr darauf zu dekorieren und Kekse zu backen und Musik zu hören. (Aktuell läuft bereits “All I want for christmas” als Dauerschleife in meinem Kopf).

Aber wir sind nicht hier um über Weihnachten zu reden, zumindest nicht ganz. Heute geht es um das Bullet Journal Set Up für Dezember, das letzte Bullet Journal Set Up für 2020. Ohne langes Gebrabbel steigen wir auch am besten gleich ein:

Titel-Seite

Ich muss zugeben, eventuell habe ich etwas übertrieben was meine neuen Metallic-Wasserfarben angeht. Zusammen mit einer Kombination grauer Tombow Stifte habe ich einen Weihnachtsbaum gezeichnet, der glänzend geschmückt ist. Ich liebe die Reflektionen auf den Zeichnungen mit diesen Farben total.

Um ehrlich zu sein, ist viel bei diesem Spread schiefgelaufen. Farben wollten nicht so wie ich es wollte und manchmal sahen Ergebnisse auch nicht so aus, wie ich es mir erhofft hatte. Alles in allem bin ich trotzdem total zufrieden damit und habe auch nach dem Zeichnen noch einiges rausholen können. Und generell solltest du immer im Kopf behalten: Beim Bullet Journaling geht es nicht um die Ästhetik, es geht um ein System für dich.

Monatsübersicht

Zum Beispiel in der Monatsübersicht. Diese ist echt eskaliert was die Farben angeht und im Nachhinein habe ich es gut korrigieren können. Der Titel ist “December to Remember” (Ein Dezember zum Erinnern) weil ich das Gefühl habe in diesem Dezember wird vieles anders sein und damit meine ich nicht nur, dass durch Corona Weihnachten dieses Jahr anders sein wird, sondern dass sich allgemein viel mehr ändern wird.

Auch das Layout hat sich wieder verändert. Nach dem letzten Monat die Übersicht schon sehr gut funktioniert hat, habe ich kleine Anpassungen vorgenommen um Probleme aus dem November zu lösen. Die To Do Liste für den Monat ist mir zu kurz gekommen und die anderen Bereiche für Content und Notizen habe ich nicht genutzt. Dazu kommt, dass ich leicht den Überblick verloren habe, wohin die To Dos übertragen wurden.

Und so sieht meine Lösung aus:

Auf der linken Seite findet sich die Monatsübersicht für alle wichtigen Termine und Events mit zwei Spalten für Arbeit und Persönliches. Auf der rechten Seite wird die Übersicht erweitert und insgesamt gibt es zwei Spalten und darüber noch ein Feld.

Das obere Feld ist das Auflisten von To Dos für den ganzen Monat. Die linke Spalte dient dazu To Dos einer Woche oder auch einem Tag (als Deadline) zuzuordnen und den Überblick zu behalten. Die rechte Spalte ist für das Auffangen aller Notizen, die ich über den Monat verteilt notieren muss.

Und ein kleines Experiment: verkürzte Seiten. Ich war so mutig und habe einen schmalen Streifen an der Seite des Papieres abgeschnitten und ein kleines Lesezeichen stehen gelassen. Das habe ich auf jeder Seite gemacht für mehr Überblick und vielleicht als nices kleines Extra.

Tracker

Mein Tracker hat auch ein kleines Update bekommen! Nach dem ich 3-4 Spalten über die letzten Monate immer wieder genutzt habe, hatte ich in den letzten zweien immer stark variiert und nie wirklich etwas bis zum Ende des Monats durchgenutzt. Daher nun die Lösung: Der monatliche Habit-Tracker ist Back!

Ich habe mir überlegt wie ich meine Gewohnheiten tracke, die ich gerne wieder aufbauen möchte oder beibehalten will. Dabei habe ich die letzte Spalte aus meiner Statistik Seite rausgekickt und den Platz für 7 lange Zeilen verwendet für die Habits Sport, Journaln, Instagram, Abschminken (Ja, auch das muss geübt werden), 3 Liter Wasser, Lesen und 10 Minuten Aufräumen.

Money

Der Geld-Tracker hat ein neues Layout erhalten und ich habe diesmal 6 Spalten gezeichnet, die für 6 Kategorien stehen in denen ich meine Ausgaben einordnen werden: Fixkosten, Wocheneinkäufe, Investitionen, Geschenke, Wohnung und Sonstiges. Hier hoffe ich mehr Übersicht zu bekommen, für was ich mein Geld ausgebe.

Auf der anderen Seite, findet sich ein Wishes&Gifts Spread, in dem ich Wünsche und Geschenkideen festhalte, damit ich alles an einem Ort habe wenn es um Geschenke Shopping geht.

Wochenübersichten

Und dann gibt’s die Wochenübersichten. Hier habe ich in der ersten Dezember Woche alle Tage auf zwei Seiten verteilt. Die lange Liste für die Weekly To Dos bleibt bestehen und findet sich an der rechten Seite.

Für die weiteren Wochenübersichten habe ich das bewährte Design mit insgesamt 4 Seiten gewählt. Die kleinen Lesezeichen an der Seite sind für mich noch ein kleines Highlight. Ich freue mich sehr diese zu benutzen.

Notizen

Ich habe extra noch zwei Seiten für “Die letzten Gedanken von 2020” angefertigt. Ich weiß nicht was genau da stehen wird, aber ich finde es schön dort einen Platz zu haben.

Das war mein Bullet Journal Set Up für Dezember 2020. Ich bin so gespannt, was im Dezember alles passieren wird.

Bis zum nächsten Mal!
Lisa ♥

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.