Hello Hello!

“Wir stecken mitten im Monat März.”
“Aber ich muss noch Chapter Two posten.”
“Aber das ist doch viel zu lange her”
“Aber ich will das jetzt posten!”

-kürzlich stattgefundener Dialog in Lisas Kopf

Also. Februar Rückblick. Nu.

In der Chapter Reihe möchte ich euch zeigen, wie der vergangene Monat verlaufen ist. Von Ereignissen bis hin zu gesehenen Serien und gehörter Musik. Genug des drumherums! Das war bei mir los:

Motto des Monats: “Just do it”

Im Februar habe ich versucht nicht zu viel drüber nachzudenken, sondern einfach zu machen und ich glaube das hat mir sehr gut getan. Alle Zweifel mal vergessen, am besten überhaupt vorher gar nicht anfangen zu viel darüber nachzudenken und den ersten Impulsen und dem Bauchgefühl folgen.

Focus of the Month: Health & Fitness

Jaa… Ich hatte sehr Probleme damit mich zu “fokussieren” denn eigentlich ist da Gesundheit und Fitness etwas, was man den ganzen Tag fokussieren soll und irgendwie kam das nicht im Kopf an. Ich hatte viel zu viel um die Ohren, zu dem ich auch krank wurde, was natürlich perfektestens zum Thema gepasst hat. Da es nicht so optimal gelaufen ist, würde ich das ganze gern erneut fokussieren.

Das Geschah:

Holy Moly war viel los, aber eventuell habe ich mir nur viel aufgeschrieben, was los war.

Zu aller erst, habe ich meine letzte Prüfung in meinem Studium geschrieben. Wahrscheinlich. Hoffentlich. (Daumen drücken!)

Und als vollkommen natürliche Reaktion auf eine Klausurenphase habe ich mir die Haare pink gefärbt und auch dafür das erste Mal in der Öffentlichkeit Bilder gemacht. Selbst wenn das für den einen oder anderen keine richtige Leistung ist, es ist für mich ein großer Schritt gewesen und bin froh das mein Liebster mir sogar geholfen hat dabei.

Weiterhin war ich auch wieder meine Familie besuchen und auch endlich wieder lecker essen in einem Diner in Chemnitz, wo es unglaublich schmackhafte Burger gibt.

Auf Instagram habe ich das erste Mal Videos ausprobiert und kleine Plan with mes gepostet, einfach um auch neue Dinge kennenzulernen und mich auch in Sachen wie Videos Schneiden und gestalten zu testen.

Was mir auch sehr viel Spaß gemacht hat, war das Interview mit Lara vom Bloggerstammtisch, als sie mir ein paar Fragen über mich und Flowersandcrowns gestellt hat. Das Interview könnt ihr übrigens hier lesen.

Ich habe außerdem viel mit Freunden unternommen, es gab Partys im Studentenclub und eine kleine Abschiedsfeier für uns selbst, weil wir jetzt alle etwas aus einander driften. Weiterhin hatte ich einen sehr schönen Mädelsabend und auch ein kleines Fotoshooting mit Laura, bei dem dieses schöne Bild entstanden ist.

Ansonsten hatte ich in der zweiten Hälfte des Monats ein großes Motivationstief. Ich wollte so viel, aber habe nicht den Po hochbekommen um irgendwas anzufangen.

Medienliebe

Ich wollte wieder einen leichten Roman lesen, der aber trotzdem was bringt und Gefühle in mir auslöst, also habe ich mir das Buch “Die erste große Liebe – Nach 19 vergeblichen Versuchen” von John Green geschnappt. Eine schöne Geschichte über Beziehungen, Trennungen, Freundschaften und all den anderen Themen mit denen sich junge Menschen beschäftigen.

Ebenfalls gelesen wurde das “Modern Florals” Zeichenbuch von Alli Koch, in dem sie zeigt, wie jeder, wirklich JEDER die schönsten Blumen zeichnen kann und natürlich habe ich ganz viel geübt und bald kann ich euch auch erste Ergebnisse zeigen, hoffe ich.

Diesen Monat war mein Favorit eindeutig die Umbrella Academy. Eine Serie über 7 außergewöhnliche Menschen, die alle unterschiedliche besondere Fähigkeiten haben. Sie alle werden zusammengetrommelt, als ihr Adoptivvater gestorben ist und erfahren kurz danach, dass in wenigen Tagen das Ende der Welt bevorsteht. Unglaublich spannende Geschichte die sich eigentlich nur innerhalb weniger Tage abspielt und ich kann es kaum erwarten die zweite Staffel zu sehen.

Weiterhin habe ich die neuen Folgen von Shadowhunters gesehen, bin bei Riverdale auf dem aktuellsten Stand und habe mir weiterhin alte Folgen von RuPauls Drage Race angesehen und auch the originals lief des öfteren bei mir.

Bei Filmen habe ich mir endlich “I, Tonya” angesehen, ein Film über Tonya Harding, eine amerikanische Eiskunstläuferin, die vor allem als “Eishexe” bekannt war, durch einen Attentat 1994 auf ihre Konkurrentin. Unglaublich toller Film und die Geschichte wurde sehr gut gespielt.

Am liebsten wurde der Podcast “Coffee Talk” von Kalyn Nicholson angehört, bei jedem Spaziergang oder Gelegenheit die sich bot habe ich mir ein bisschen davon angehört.

Musikalisch gab es nicht so viel anderes diesen Monat, aber ich habe eine kleine Playlist angelegt, in dem ich meine Lieder für den Monat Februar gesammelt habe, die ich sehr mochte. Und hier kommt ihr zur Playlist.

Meine Top Lieder waren:

  1. Ariana Grande – break up with your girlfriend, im bored
  2. Bridgit Mendler – Hurricane
  3. RKCB – Ignite
  4. Riverdale Cast – Mad World

Ich habe unglaublich viel in Sims 2 investiert. Ich glaube das war mein Ausgleich zum Lernen, dass ich einfach wieder das Spiel ausgepackt habe und einfach unglaublich viele Welten aufgebaut habe.

Weiterhin, und ich kann gar nicht glauben, dass ich es erwähne, mein Freund hat mir eines meiner Lieblingsspiele aus meiner Kindheit zum Valentinstag geschenkt. SpongeBob und die Schlacht um Bikini Bottom. Ihr glaubt nicht wie viel Spaß ich habe. Definitiv hat es zu meiner Unproduktivität beigetragen, aber es hat Spaß gemacht.

Das war meine bunte Mischung aus der mein Monat Februar bestand. Wie war es bei dir?

Bis zum nächsten Mal!

Lisa ♥

One thought on “Chapter Two – Februar Rückblick”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.