Der Dezember ist angebrochen und wie immer möchte ich euch mein neues December Bullet Journal Set Up vorstellen. Ich habe mit meinen Designs in den letzten Monaten sehr zurück gefahren.  Ich bin an sehr minimalistischen Gestaltungen angekommen und fühle mich unglaublich wohl mit der aktuellen Balance. Auch diesen Monat  wird es eher  ruhiger, aber  gilt nicht für die Funktionalität.

Titelseite December

Dementsprechend ist der Dezember in einem ruhigen   Design mit Schwarz-Weißen Zeichnungen und goldenen Akzenten.  Das kann man bereits in der Titelseite sehen.

Diese  besteht (offensichtlich)  aus einem goldenen Schriftzug, einem Kalender und kleinen Zeichnungen  von  typischen Winter Pflanzen.

Die Inspiration für meine Set Ups nehme ich übrigens von Pinterest. Ich  habe auch eine Pinnwand mit allen Inspirationen die mir  über den Weg laufen. Die Pinnwand findest du hier, falls du auch nach Inspirationen suchst für  dein Bullet Journal Set Up. 

Monatsseite im December Bullet Journal Set Up

Der Monthly Log ist classy as always eine große Übersicht des ganzen Monats, auf zwei Seiten. Mit all den Projekten und Arbeiten, die in diesem Monat auf mich zu kommen  brauche ich die größte Übersicht die ich finden kann.

Der Monat ist hier ebenfalls mit einem goldenen Schriftzug und Zeichnungen von Stechpalme, die für mich das typische Winter-Weihnachtsgewächs ist.

Falls du dich übrigens fragst, wie ich so schöne Zeichnungen erstellen kann und wie du das auch schaffst:  Shayda Campell auf YouTube macht die schönsten Tutorials zum Thema Zeichnen. Vor allem Natur- und Blumenmotive werden mit  einfachen Schritt für Schritt Anleitungen vorgezeichnet und du kannst sie sehr einfach nachmachen.

Finanzen und Tracker im December Bullet Journal Set Up

Diesen Monat fällt der typische Habit Tracker aus. Stattdessen habe ich auf einer Seite meine Übersicht für Finanzen und auf der anderen Seite meinen Tracker für Statistiken.

Der Tracker wird für mich einige Dinge visuell darstellen,  z.B. wie viele Stunden ich geschlafen habe, wie viele Seiten habe ich gelesen, wie lange saß ich an meiner Bachelorarbeit etc.

Aber was ist mit Lisas geliebten Habit Tracker, fragst du dich? Das zeige ich dir jetzt.

Wochenübersichten im December Bullet Journal Set Up

Nach dem ich immer mehr herausfinde, was gut für mich funktioniert und was nicht, möchte ich weiter experimentieren, welche Layouts wirklich zu mir passen. Ich habe herausgefunden, dass eine “Running To Do List” für die ganze Woche  für mich durchaus nützlich ist und sich in verschiedenen Varianten anwenden lässt.

Die Wochenübersichten sind sehr unterschiedlich, dennoch habe ich  einige Elemente, die ich immer wieder eingebaut habe. Diese sind:

  • To Do Liste für die ganze Woche
  • Mini-Habit-Tracker
  • irgendeine Form von Platz für meine täglichen To Dos

Woche 1 – 01.12. – 08.12.

Die erste Woche umfasst 8 Tage, weil ich in der ersten Woche noch den Sonntag mit dazugenommen habe. Im Spaltenformat gibt es für jeden Tag Platz für eine To-Do Liste  oder einer kleinen Zeitübersicht.  Im Unteren Teil der Übersicht befindet sich der Mini Habit Tracker, eine kleine Übersicht für Ziele und meine große To Do Liste.

Woche 2 – 09.12.-15.12.

Die zweite Übersicht ist die Rolling Weekly Methode.  Hier habe ich auf der einen Seite alle Wochentage  im Zeilen-Format und auf der anderen Seite befindet sich eine große To Do Liste und ganz unten ein Platz für den Habit Kalender.

Woche 3 – 16.12.- 22.12.

Die dritte Woche in meinem December Bullet Journal Set Up ist einer meiner früher liebsten Wochenübersichten nachempfunden worden. Jeder Tag hat eine Spalte mit einem kleinen Zeitstrahl. Dieser hilft dabei Termine besser einzutragen und richtig in  Zeitblöcken zu planen.  Die letzte Spalte ist die To Do Liste für die Woche und unter den Tagen befindet sich Platz für mein Habit Tracker. Vielleicht auf für eine kleine Übersicht für Ziele.

Woche 4 – 23.12. – 31.12.

Die restlichen Tage habe ich  in einer Übersicht zusammengefasst. Ich weiß, dass über die Feiertage, wenn ich viel mit meiner Familie beschäftigt bin, nicht so viel Zeit für planenswerte Sachen bleibt. Deshalb sind die Felder für Tage viel kleiner, aber dennoch auf der anderen Seite von einer großen To Do Liste begleitet.

Das war mein December Bullet Journal Set up! Was hältst du davon?
Bist du auf der Suche nach mehr Set Ups? Dann schau mal hier vorbei!

Du willst jetzt auch ein Bullet Journal starten? Hier gebe ich dir Tipps zu deinem Notizbuch!

Bis zum nächsten Mal!
Lisa ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.