Allgemein

Die Countdown-Regel – So raffst du dich auf

Aufschieberitis, Prokrastination… Es gibt viele Worte, die umschreiben, dass man (gerne) Aufgaben aufschiebt. “Noch eine Folge”, “Noch 5 Minuten.” “Nur noch einmal umdrehen” sind unsere Ausreden, mit denen wir uns davor drücken uns aufzuraffen und unseren Aufgaben nachzugehen. Das Endresultat: Die Aufgaben bleiben liegen. Wir fühlen uns faul, wir fühlen uns vielleicht auch unzuverlässig. Aber es gibt einen einfachen Trick um dich besser aufraffen zu können: Die Countdown-Regel.

Was ist die Countdown-Regel?

Die Countdown-Regel, auch genannt 5 Sekunden Regel oder auch 3 Sekunden Regel ist eine simple Methode um dich besser in Gang zu bringen. Du brauchst kein Material, keine Uhr, kein Papier, nichts! Das einzige was du tust: Du zählst von 5 oder 3 runter und stehst dann auf. Verrückt oder?

Wieso funktioniert die Countdown-Regel?

Ein Countdown erweckt immer in uns das Gefühl, gleich wird etwas passieren. Wenn die Mama oder der Papa bis 3 gezählt haben, wussten wir, dass irgendwas passieren wird. Zu Silvester zählen wir immer die Sekunden runter bis ein Feuerwerk losgeht und das neue Jahr beginnt. Bei einem Rennen wird auch das eine oder andere Mal zum Start von 3 runter gezählt. Es ist also in unserem Unterbewusstsein verankert, dass irgendwas passieren wird oder muss, wenn ein Countdown endet.

Und das kannst du dir zu nutze machen, wenn du ganz unabsichtlich in einen TikTok Marathon gefallen bist (Sorry ’bout that).

Tipps:

Du kannst beim Countdown selbst entscheiden, von welcher Zahl du runterzählst. Manche zählen von 3 runter auf 0 und manche von 5 auf 0. Allerdings sei dir gesagt: Je größer der Countdown ist desto weniger effektiv wird er sein. Es wird also kaum einen Effekt haben wenn du von 100 runterzählst und ich kann dir auch sagen warum: Je größer der Countdown, desto mehr Zeit hast du im Kopf die “sinnvolle” Ausreden rauszusuchen, gerade nichts zu tun. Der Sinn des ganzen liegt darin, dich selbst in eine Entscheidungsposition zu stellen. “Jetzt oder nie!” ist hier die Devise.

Mehr Tipps rund um Produktivität gibt’s in diesen Postings:

Pomodoro Technik – Besser konzentrieren mit Zeitintervallen

Dein Warum – Die Basis zu allem was du tust

Das war schon mein Post für dich. Heute schnell und einfach.
Was sind deine Gedanken dazu? Hast du es schon mal ausprobiert?

Bis zum nächsten Mal, Lisa ♥

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.