Hello ihr Lieben!

Noch eine Woche bis Weihnachten und das weckt in manchen noch einmal richtigen Stress weil man keine Geschenke hat. Im heutigen Post bekommt ihr also eine Menge Inspiration geliefert für Last Minute Geschenke!

Fotos

Ich bin ein riesen Fan davon Fotos zu verschenken und da ist ja der Kreativität keine Grenzen gesetzt! Am simpelsten ist es natürlich Bilder eingerahmt zu verschenken. Gerade Eltern oder Großeltern freuen sich riesig über ein aktuelles Foto von euch und dafür müsst ihr nicht mal zu einem Fotografen sondern könnt solche Bilder auch von euch selbst machen (Morgen kommt ein Post zu Tipps für Selbstportraits).

Das nächste was auch sehr schön ist sind Collagen oder mehrere Fotos in Fotoalben zu verschenken, die sind auch sehr einfach zu machen und ich verschenke auch dieses Jahr zwei kleine Fotobücher, die ich über LALALAB habe machen lassen, die auch super niedlich sind und ich kann mir vorstellen, dass sich die Personen darüber freuen wird.

Eine weitere Möglichkeit sind digitale Bilderrahmen, so spart man sich noch das Entwickeln und Ausdrucken der Bilder, sondern kann alles ganz entspannt auf die Speicherkarte ziehen und dann hat man mehrere Bilder in einem Tool geschenkt.

Was auch ein großer Trend vor ein zwei Jahren war: alte Bilder nachstellen. Gerade Bilder mit Geschwistern aus der Kindheit genauso nach zustellen und zusammen mit der Kopie des Alten zu verschenken. Das hat einen witzigen Faktor und frischt noch mal schöne Erinnerungen auf.

Für die Nostalgie Fans kann man auch alte Bilder von seinen Eltern oder Großeltern neu drucken lassen, vielleicht vergrößern und damit dem ganzen eine neuen Touch und Bedeutung geben.

Ebenfalls im Bezug auf Fotos ist ein Fotoshooting! Meine Geschwister und ich haben meiner Mama zu ihrem Geburtstag ein Familienfototermin geschenkt, wir sind alle hübsch gemacht zur Fotografin gestiefelt und haben ein Familienportrait machen lassen. Sie freut sich heute noch darüber.

Weitere Erinnerungen und Andenken

Wenn man schon Dinge schenkt, dann irgendwas, was einen besonderen Mehrwert für die Person hat, das können neben Fotos zum Beispiel Erinnerungskisten sein, die voll sind mit Andenken an gemeinsame Abenteuer wie Eintrittskarten, Bändchen, Gegenstände die einen bestimmten Bezug dazu haben.

Zeit gemeinsam verschenken – neue Erinnerungen schaffen

Für Menschen, die schon alles haben und sich nichts Materielles wünschen, wären Gutscheine für kleine Events oder Abenteuer eine tolle Idee. Das können Konzerttickets sein, Eintrittskarten für ein Musical, Gutscheine für eine Therme oder auch ein Essen. Es gibt in den meisten Städten interessante Angebote zum Beispiel ein Krimi-Dinner, Musical-Dinner oder auch ein Essen in einem Dunkelrestaurant (sehr empfehlenswert!).

Man kann auch Reisen verschenken, kleine Ausflüge oder Aktivitäten. Es gibt genug Angebote in die Richtung, durchstöbert einfach mal das Internet.

Für die Sparer

Gerade Menschen, die auf etwas Großes sparen wie eine Reise, ein Auto oder ein Haus, denen können Gutscheine oder auch einfach Geld sehr gelegen kommen. Es gibt auf Pinterest so viele Inspirationen wie man Geld schön verschenken kann. Man kann auch Gutscheine verschenken, die der Beschenkte definitiv gebrauchen kann oder etwas zur Finanzierung des begehrten Objektes helfen.

Zusammengestellte Pakete

Meine absolute Lieblingsvariante von Geschenken sind kleine zusammengestellte Pakete, die alle ein Thema haben. Zum Beispiel eine “Me-Time” Box mit Badesalz, Masken, Duftölen, Kerzen. Oder mein Favorit für Weihnachten gerade wenn es ein Wichtelgeschenk ist: Ein Silvester-Basics-Paket mit Wunderkerzen, Wachsgießen, Glückskecksen, einer Flasche Sekt zum Anstoßen, Tischfeuerwerk und allem was deiner Meinung nach nicht zu Silvester fehlen darf.

Auch schön sind Naschpakete, Manikürpakete, Filmabend-Paket, Party-Ausstattungspaket und viiiiiiele mehr.

Dinge die man sich nicht selbst kauft

Man sollte viel mehr auf Dinge zurückgreifen, die man sich wahrscheinlich nicht selber kaufen würde, weil sie zu “luxuriös” sind. Dazu gehören zum Beispiel Bademäntel/Morgenmäntel, Schlafmasken oder auch irgendwelche Fanartikel zu Filmen, Serien oder auch Künstlern (*hust* Elbenwald *hust*). Darunter fallen auch irgendwelche “Nice-To-Have” Gadgets wie Selfiesticks oder diese Miniobjektive für das Smartphones.

DIY’s

Am Ende wollen viele einfach nur etwas, was von Herzen kommt und sowas kann man auch durch selbstgemachte Geschenke ausdrücken. Vielleicht bist du ja künstlerisch begabt und schenkst deinen Liebsten Malereien von dir oder du bastelst etwas praktisches. Auch hier gibt’s keine Grenzen. Egal ob Malen, Stricken, Basteln, Sägen, Schrauben… der Gedanke zählt.

Verbrauchbare Sachen

Du kannst natürlich auch eine Zusammenstellung von verschiedenen Köstlichkeiten zusammen stellen. Ein Rezept mit den meisten Zutaten, die man gleich verbrauchen kann und dazu noch eine Flasche Wein wäre ein Beispiel.

Geld im Namen des Beschenkten ausgeben

Zum Schluss gibt es noch die Idee für die Person einfach an eine Organisation zu spenden, die sich für eine Thematik einsetzt, die dem Beschenkten sehr am Herzen liegt. Andere Möglichkeiten wäre es ein “Probe”-Abo für die Person abzuschließen. Es gibt heutzutage so viele coole Angebote und Boxen die man für einen Monat oder 3 Monate abonnieren kann und einfach testen kann. Zu jedem Thema lässt sich da was finden und die Person kann es einfach ausprobieren und dann selbst entscheiden ob sie es weiterführen will oder nicht.

Das waren jetzt meine Vorschläge für Last-Minute-Geschenke. Ich hoffe etwas war noch für dich dabei! Hast du schon alle Geschenke gekauft?

Bis Morgen!

Lisa ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.