Hello meine lieben Freunde!

Long time, no see würde ich mal behaupten. Es gab mehr oder weniger eine kleine Zwangspause auf  Flowers And Crowns, aber ich bin jetzt endlich wieder zurück und natürlich mit meinem  Standard Format: Bullet Journal Set Ups.  In diesem Post gibt es also mein neues Bullet Journal Set Up ganz im Thema “October Magic”.

Bullet Journal Thema “October Magic”

Im  Oktober oder allgemein im Herbst, stellt sich bei mir dieses gemütliche, kuschelige Gefühl ein, aber gleichzeitig hat alles  diesen mystischen und magischen Vibe, wahrscheinlich auch einfach nur durch tausende Harry Potter Marathone die in der Vergangenheit im Herbst   stattgefunden haben.

Ich wollte es mir nicht nehmen lassen, auch dieses Jahr wieder Magie in mein Bullet Journal einziehen zu lassen und habe mich aber bewusst gegen ein richtiges Harry Potter Theme entschieden, weil… das gab es schon. Easy as that. Die Idee kam höchstwahrscheinlich auch ein kleines bisschen von dem neuen  Sims 4 Erweiterungspack Realm of Magic. Falls sich irgendwer gefragt hat, was ich die letzten Monate gemacht habe, meine über 300 Spielstunden von Sims 4 geben dir die Antwort.

Die Inspiration für die meisten Motive habe ich natürlich wieder aus Pinterest, manche sind schlicht nachgezeichnet und andere sind eigene Kreationen.

Titelseite Oktober

Für die Titelseite habe ich mich für ein sehr dezentes Design entschieden. Hier habe ich mit Finelinern  einfach nur einen Zauberstab gezeichnet,  aus dem “magische” Linien kommen, die den Schriftzug “oktober” bilden. Damit alles noch etwas mehr vollendet aussieht, habe ich einen unvollständigen (welch Ironie) um die Seite herumgezeichnet.

Meine Utensilien hierfür waren die Picma Micron Fineliner  in verschiedenen Stärken, besonders 08, 03 und 005 kamen hier zum Einsatz.

Bullet Journal Monatsübersicht

Ja wie könnte das alles denn ein richtig lisamäßiges Bullet Journal Set Up sein, wenn nicht meine große  Monatsübersicht dabei wäre?  In meinem neuen Bullet Journal, welches ich seit September besitze, habe ich  bei der Monatsübersicht die Felder für den jeweiligen Tag mit 8 Punkten Breite und 9 Punkten Länge  gezeichnet.

Gestaltungstechnisch, as you can see, habe ich mich für einen übergroßen Schriftzug an der Seite entschieden und eine Akzentfarbe für  die verschiedenen Tage. Natürlich musste aber das eigentliche Thema hier auch  wieder aufgegriffen werden, daher habe ich eine kleine Sammlung an Fläschchen und Gläsern mit merkwürdigen Runen gezeichnet. Genauso würde ich mich ein Regal bei einer Hexe in ihrer Zaubertrank-Küche vorstellen.

Meine Utensilien hier   waren die  Picma Micron Fineliner und die Super Tips Marker von Crayola für die farblichen Akzente.

Meine Tracker für Oktober

In meinen Set Ups dürfen meine Tracker nicht fehlen, auch wenn sie oft nicht regelmäßig genutzt werden, sehe ich sie immer noch als eine große Unterstützung, den Fokus nicht zu verlieren.

Habit Tracker

Mein Habit Tracker im klassischen Layout auf einer Seite hat für den Monat Oktober zehn Gewohnheiten, die ich im Auge behalten möchte.  Dazu gehören:

  • Intervallfasten
  • 2,5 Liter mindestens Trinken
  • 9000 Schritte machen
  • 23 Uhr ins Bett gehen
  • Bullet Journal nutzen
  • Einen Instagram Beitrag posten
  • Am Blog arbeiten
  • Sport  machen
  • 6 Uhr aufstehen
  • Journaling/Brain Dump

Die Tracker sind im Zwei-Zeilen-Format, mit einmal 16 Kästchen pro Zeile und einmal 15.

Statistiken für den Oktober

Ein weiterer Tracker ist meine Statistikseite auf der messbare Aktionen eingetragen werden. Dazu  zählt der Schlaf in Stunden, meine Arbeit an  meiner Bachelorarbeit, Uni oder Tutorien in Stunden, die Zeit für Sport, für den Blog, die Anzahl meiner Schritte und die Seiten die ich gelesen habe.

Ich werde den jeweiligen Wert mit einem Marker täglich eintragen, so habe ich am besten den Überblick über alles.

Der Time Log is back

Ein lang verschollenes Spread ist mein Time Log, bei dem noch einmal erneut alle Tätigkeiten des Tages eingetragen werden um später zu reflektieren,  was ich getan habe und wann. Ich habe hierfür, für jeden Tag eine Zeile mit 24 Kästchen (1 Kästchen=1 Stunde) in dem in der jeweiligen Farbe eingetragen wird, was ich getan habe. Ich möchte folgendes dabei festhalten: Schlaf, Blog, Bachelorarbeit, Arbeit, Sport, Sims, Lesen, Morgenroutine, Abendroutine und zusätzlich Essen, welches mit einem schwarzen Punkt markiert wird.

Bei der Gestaltung habe ich mich an einem Pinterest Post orientiert, als ich diese unglaublich schöne Zeichnung von Händen gefunden habe.

Finance Tracker

Um die Finanzen im Überblick zu behalten, habe ich diese Übersicht, bei der in der linken Spalte alle fixen Kosten aufgelistet werden, mit denen ich im Vorfeld planen kann, da ich weiß, dass diese auf mich zukommen. Die rechte Spalte ist dazu da, alle weiteren Verläufe festzuhalten und einen Überblick über alle Ausgaben und Einnahmen zu erhalten.

Hier wurde auch ein Kleines Zauberbuch gezeichnet, weil mich das alles an Buchhaltung erinnert und… you know… BUCHhaltung… Oh man wo führt das hin. 😀

Wochenübersichten für den Oktober

Ich organisiere mich am liebsten mit Wochenübersichten, so kann man den Überblick besser behalten was heute und morgen los ist und auch große To Dos übersichtlich in kleinere unterteilen.  Aus Erfahrung heraus habe ich  alle meine Wochenübersichten vorgezeichnet, weil ich sonst viel zu faul wäre, diese Übersichten jede Woche neu zu zeichnen.

1. Woche 01. – 06. Oktober

Für diese Wochenübersicht habe ich das Layout der typischen “Running To Do List” gewählt. Dieses Layout habe ich bei Plant Based Bride auf YouTube gesehen und nach  dem Ausprobieren wirklich gut gefunden. Der Hauptteil hierbei liegt  bei dem riesigen Platz für eine große To Do Liste mit Aufgaben für die gesamte Woche. Diese kannst du dann in den jeweiligen Tag erneut eintragen, oder auch zerkleinern um einen besseren Überblick zu bekommen.

Die Zeichnung mit der zaubernden Hexe habe ich ebenfalls von Pinterest und genau übernommen. Leider kann ich die Zeichnung nicht mehr finden, sonst hätte ich sie verlinkt. 🙂

2. Woche  07. – 13. Oktober

Die weiteren Wochenübersichten sind im gleichen Layout mit  vertikalen Spalten für den jeweiligen Tag. Diese nehmen die komplette linke Seite ein und einen kleinen Teil der rechten Seite, für den Rest der  freien Seite ist Platz für die “Running To Do List vorgesehen und wird bombadiert  mit all den Aufgaben die ich erledigen muss/will.

Die Gestaltung ist diesmal ein kleiner Hexenkessel in dem irgendein Zaubertrank vor sich hin brodelt. All das wurde wieder nur mit Finelinern gezeichnet.

3.  & 4. Woche 14. – 27. Oktober

Die nächsten Wochen sind im Layout gleich, wie bereits angekündigt. Der einzige Unterschied sind die Gestaltungselemente auf der rechten Seite.

In der dritten Woche erwartet uns ein kleines Zitat:  “I’m so glad I live in a world where there are Octobers”. Es hat nicht viel mit Magie zu tun, aber ich fand es passend, denn ich freue mich auch jedes Mal wieder wenn der Oktober beginnt .

Die vierte Woche ist mit einer kleinen schwebenden Teekanne  verziert, die gerade in eine schwebende Tasse  einschenkt. Dieses Motiv habe ich mir auch selbst ausgedacht und bin sehr zufrieden damit wie es geworden ist.  Unter der Zeichnung steht “Witches Brew” und das fand ich eigentlich recht süß und passend dazu.

5. Woche und Memories Page

Für die letzten Seiten des Spreads habe ich meine  Wochenübersicht auf die eine Seite und meine Seite für Erinnerungen und besondere Highlights  auf der anderen. Bei dem 31.10. habe ich einen kleinen Hexenhut gezeichnet, weil dort bekanntlich auch Halloween stattfindet.  Bei der Memories Page habe ich kleine Fledermäuse gezeichnet um den ganzen Grusel/Halloween Vibe nochmal einzufangen.

Das war’s dann mit meinem Bullet Journal Set Up! Schreibt mir doch in die Kommentare welches  Thema ihr als nächstes sehen wollt!

Hier kommt ihr zu meinem letzten Bullet Journal Set Up. 

Und hier kommt ihr zu meinem  Bullet Journal Set Up von Oktober 2018.

Ansonsten wünsche ich euch einen schönen Start in den Monat!

Bis Bald, Lisa ♥

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.