Hello meine lieben Freunde des guten Geschmacks!

Heute gibt es wieder ein Rezept zum Thema “Studentenfutter”, also ein einfaches Gericht, mit wenigen und günstigen Zutaten und ganz leicht zum Nachmachen. Das Rezept heute: Pancakes, die so wandelbar sind, dass sie sich für fast jeden Geschmack eignen!

Mooooment Lisa, Pancakes? Auf dem Titelbild sind aber auch Muffins zu sehen! 
-Ja, das ist richtig. Ich stelle euch heute den einfachen Teig vor, mit dem ihr sowohl Pancakes, als auch Waffeln oder kleine Muffins beziehungsweise Küchlein zubereiten könnt. Lasst euch also vom Titel nicht abschrecken (es ist nämlich verdammt schwer gewesen einen Überbegriff für das alles zu finden) und genießt diesen Blogpost, der euch das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt!

Ihr braucht für 2 Portionen (oder eine… ich esse auch gern 2 :D):

  • 1 Banane (normale Größe)
  • 2 Eier (Größe L, wichtig)
  • eventuell Förmchen (je nach dem in welcher Form das ganze werden soll)
  • je nach dem, nach was euch der Sinn steht
So gehts (mit Förmchen):
  1. Die Banane und die Eier in einen Mixer oder per Hand vermischen, so dass man eine gleichmäßige, leicht schaumige Flüssigkeit rausbekommt.
    • Hier kannst du bereits Zutaten deiner Wahl hinzufügen um den Teig bereits in eine bestimmte Geschmacksrichtung zu lenken

  2. Teig in die Form gießen und dann Zutaten hinzufügen

  3. Förmchen in einen vorgeheizten Ofen bei ca. 180°C Ober- Unterhitze für 10 -15 Minuten backen lassen, bis alles goldbraun ist.

  4. Förmchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und danach die “Küchlein” rausnehmen und servieren

Notiz nebenbei: In meiner Wohnung existiert kein richtiger Ofen, ich habe lediglich einen kleinen Mini-Backofen, den es mal bei Netto zu kaufen gab. Dieses Gerät verfügt über keine Angabe, bei wie viel Grad das Ganze gebacken wird. Auf jeden Fall stelle ich das ganze erst auf 10 bis 15 Minuten Unterhitze und dann noch 5 Minuten Ober- und Unterhitze bis das bei mir irgendwas wird. 

Was mir persönlich sehr an diesem Rezept gefällt, ist diese Wandelbarkeit. Durch das hinzufügen verschiedenster Zutaten wird es ein ganz anderes Rezept. Ihr könnt praktisch alles damit kombinieren:

Gebäck (richtige Cookies sind noch viiiiiel besser) 

verschiedenstes Gemüse 

verschiedenste Beeren und Obstsorten 

sonstige Zutaten

(Ich habe bereit das Pulver eines Instant-Chai Latte mit dazu gemischt, war auch suuuuper lecker, aber ganz klassisch mit Schokoaufstrich oder Kakaopulver ist alles einfach nur göttlich)

Zwei Variationen habe ich für euch heute noch abfotografiert:

Pancakes + Muffins mit Heidelbeeren und Himbeeren mit Keckskrümel als Topping

Pancakes + Muffins mit Tomate, Basilikum, Käse und Italienischen Kräutern(bereits vor dem Mixen hinzugefügt) und Frischkäse als Topping zum Schluss.

Das war mein Rezept für euch! Wenn ihr es mal ausprobiert würde es mich riesig über Feedback freuen und auch wenn ihr Vorschläge für neue Rezepte habt: einfach nur rein in die Kommentare damit! 🙂

Bis zum nächsten Mal!

Lisa ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.