Hello hello!

Ein neuer Monat, ein neues Bullet Journal Set Up! 

Ich zeige euch heute mein Set Up für den Monat März! Gerade nach der anstrengenden Gestaltung des Februars, wollte ich irgendwas leichtes. Nicht nur die Handhabung soll leicht sein, sondern auch das Thema an sich, da ich gerade sowas brauche, etwas leichtes, freies und unbeschwertes. So fiel meine Wahl auf Wolken! Aber ich erzähle nicht weiter um den heißen Brei herum, sondern zeig euch einfach die Fotos!

Hello March!

Die Titelseite ist ganz im Stil mit Pastelblau und ein wenig Pink gemalt worden. Ich habe dafür wasserbasierte Stifte (Tombow Dual Brush &Crayola Supertip Marker; ACHTUNG UNBEZAHLTE WERBUNG) verwendet und diese immer wieder mit einem nassen Pinsel verwischt und verblendet.

Monatsübersicht – Head in the Clouds

Auch wenn der Monat eigentlich als “Frei” für mich gilt, habe ich eine Menge vor und brauche deshalb eine große Übersicht für all die Termine und Vorhaben die ich so plane. Ich habe mich dafür entschieden diesmal nur horizontale Linien zu ziehen, da es auch irgendwie einen Effekt von “Freiheit” hat, wenn ich nicht vollkommen eingegrenzte Kästchen habe.

Gewohnheiten und Statistik

Der Habit Tracker wurde mal in einem abgeänderten Stil gezeichnet, ich habe mich für einzelne Übersichten entschieden, die in zwei Zeilen aufgeteilt sind. Diesen Monat fokussiere ich mich auf: Morgenroutine, Abendroutine, Lesen, Instagram, Lifesum, Clue, Bullet Journal und Malen.

Der Zeittracker oder diesen Monat die “Statistiken” besteht aus kleinen Koordinaten Systemen, in denen ich jeden Tag meine Werte in Form von farbigen Balken beziehungsweise schwarzen Punkten, die dann verbunden werden, eintrage. Ich sehe zwar nicht mehr WANN ich WAS gemacht habe, aber ich habe einen besseren Überblick WAS ich WIE LANG oder WIE VIEL gemacht habe.

Ich tracke Schlaf, Blog, Sport (in Stunden), Schritte, Netflix (Stunden, lol) und Wasser in Liter.

Focus of the Month & Wochenübersichten

Dann geht es auch schon los mit den Wochenübersichten und meiner Übersicht für mein Focus of the Month, dazu kommt noch ein Blogpost deswegen gibt es noch kein Thema und auch keinen weiteren Kommentar.

Die Wochenübersichten sind wie immer abwechslungsreich, ich versuche nicht immer das gleiche zu machen, greife aber gerne auch auf funktionierende Spreads zurück.

Immer wurde das Wolkenthema leicht untergebracht.

Die Woche vom 18.-24. ist rein optisch meine allerallerliebste! Ich finde sie ist mir am Besten gelungen mit Dutch Door und extra viel Platz für alle Notizen. Ich bin gespannt wie sie sich macht, da es die Woche sein wird, an der am allermeisten bei mir los sein wird, aber die Planung werde ich euch auf Instagram zeigen! 🙂

Ganz zum Schluss gibt es meine “Chapter 3” Seiten, dort halte ich fest was ich alles erlebe und was so meine Highlights des Monats waren.

Das war es mit meinem Set Up bis hier hin! Ich habe ein kleines Making of gedreht, was auch ab heute auf Instagram TV zu sehen ist, dort seht ihr wie ich das ganze bis zur 2. Wochenübersicht gezeichnet habe und erzähle euch auch ein bisschen was dazu! Schau also gerne vorbei bei @lisamariariedel!

Ansonsten lass mir gerne einen Kommentar da! Ich freue mich sehr auf dich!

Bis zum nächsten Mal!

Lisa ♥

  

2 thoughts on “Bullet Journal Set Up März – Wolken Thema”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.