Allgemein

Top Serien in 2020

Hello Hello!

2020 war ein sehr “in sich gekehrtes” Jahr. Man hat viel Zeit zuhause in seinen eigenen 4 Wänden verbracht. Dementsprechend habe ich viele Serien angesehen und ich möchte euch meine Top 11 Serien zeigen.

Alle Serien habe ich auf Netflix gesehen. Die Nummerierung ist kein Ranking.

#1 The Circle USA

Das ist eine Reality Show, die uns seit Januar 2020 auf Netflix das Leben versüßt. Dabei werden mehrere (Staffel 1 14) Personen in einen Appartementkomplex unterbracht, physisch getrennt von einander. Sie kommunizieren nur über ein fiktives Soziales Netzwerk “The Circle”, chatten mit einander privat oder im Gruppen-Chat, spielen Mini Games gegeneinander und lernen sich kennen.

Der Twist: Im Internet kann sich jeder als das ausgeben, was er will. Also man kann auch einfach ein Fake-Profil erstellen und die anderen hinters Licht führen, denn das Ziel ist der beliebteste Mitbewohner werden. Es gibt mehrere kleine Abstimmungen, in der die zwei beliebtesten Mitbewohner einen der anderen Bewohner rauswählen müssen und der muss dann das Appartement verlassen und hat somit keine Chance mehr auf das Preisgeld.

Super unterhaltsam und einfach nur witzig. Es gibt Geheimnisse, Flirterei, Ehrlichkeit und echte Menschen. Mir hat es total gefallen und ich freue mich auf die weiteren Staffeln.

#2 Finger weg/ Too Hot to Handle

Ok, nächstes Reality Trash Format. 10 Singles (5 männliche und 5 weibliche) wohnen gemeinsam für 4 Wochen in einer luxuriösen Halbinsel, direkt am Strand. Sie bekommen Unterkunft, Verpflegung und die Chance auf ein Preisgeld von 100.000 US-Dollar. Es gibt keine Smartphones und keine Möglichkeit nach außen zu kommunizieren. Über all auf dem Gelände verteilt gibt es ein Gerät namens “Lana” das sehr stark an Alexa erinnert und die Teilnehmer an die Regeln erinnert und kommuniziert wenn es ein neues Ereignis oder eine Aufgabe auf dem Grundstück gibt.

Der Clue: Keine sexuellen Handlungen in jeglicher Form, sonst wird was vom Preisgeld abgezogen. Selbst ein Kuss kostet die Teilnehmer 3000 US-Dollar. So sollen die Singles ihre Gelüste “unter Kontrolle” bekommen und lernen tiefgründigere Beziehungen zu anderen und zu sich selbst aufzubauen.

Es ist absoluter Trash und ich habe mich selten so unterhalten gefühlt. Man sollte es nicht zu ernst nehmen, denn es ist super witzig und manchmal auch echt emotional. Ich freue mich auf weitere Staffeln.

#3 RuPaul’s Drag Race/RuPaul’s Drag Race All Stars

Okay, ein ABSOLUTER ALL-TIME FAVORITE: RuPaul’s Drag Race und All Stars. Angelehnt an Americas Next Top Model und Project Runway, treten 12 bis 14 Entertainer gegeneinander an um Amerikas nächster Drag Superstar zu werden. Wer bis jetzt noch nichts damit anfangen konnte: Es handelt sich um Männer, die als Drag Queen einem Hobby nachgehen oder sogar damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Diese treten gegeneinander an in mehreren Challenges und in jeder Folge gibt es einen finalen Laufsteg, auf dem dann die Leistung der Queens in der jeweiligen Woche bewertet wird. Am Ende müssen die schlechtesten beiden gegeneinander auf der Bühne performen und der Verlierer von beiden verlässt die Show.

Ich gebe zu, es hört sich sehr speziell an. Außerdem haben sich viele mit der LGTBQ-Szene nicht wirkliche auseinander gesetzt bis jetzt. Ich habe es schlicht weg entdeckt, weil es mir bei Netflix empfohlen wurde und ich einfach mir eine Folge gegönnt habe. Nach dem ich die ersten 5 Minuten der 7. Staffel gesehen habe, war ich total gecatched. Mir gefiel das Selbstbewusstsein und diese Form der Darstellung. Des weiteren habe ich sehr sehr viel über die LGTBQ-Szene gelernt und mehr Verständnis aufgebaut.

Dieses Jahr kam die neue Staffel 12 heraus und dennoch habe ich jede einzelne Staffel wieder und wieder angesehen, plus das Format “All Stars” in dem Queens, die bereits im “normalen” Drag Race angetreten sind, nochmal gegeneinander antreten. Eventuell habe ich ein Problem… aber es ist ein Problem das niemanden stört oder verletzt… also mir doch egal!

Gebt dem Ganzen wirklich eine Chance.

#4 American Horror Story Staffel 8 und 9

Bühne frei für Halloween Vibes!

American Horror Story gehört für mich mittlerweile zu einem Klassikern. Jede Staffel ist eine mehr oder weniger in sich gekehrte Handlung. Es gab immer wieder kleine Hinweise und “Eastereggs” zu anderen Staffeln und irgendwie sollen sie doch alle mit einander verbunden sein. Doch die Staffeln haben alle was gemeinsam: Brutalität, Mord und viel viel Blut. Es ist definitiv nicht für jeden was.

Staffel 8 Apocalypse hat mich wirklich nochmal umgehauen. Nach dem die letzten Staffeln davor kaum Verbindungen zu den anderen Staffeln zeigte, hat die 8. Staffel meine liebsten Staffeln (1 und 3) in einander vereint und weiter geführt. Es spielt in naher Zukunft, in der eine nukleare Katastrophe die Erde in Grund und Boden verwandelt. Die Organisation “Die Kooperative” hat ein paar Leute gerettet, da sie besonderes Erbgut besitzen und bringen sie in einem Atomschutzbunker “Außenposten 3” unter. Nach mehreren Monaten werden die Ressourcen knapp und langsam auch die Geduld der Insassen. Bis dann ein Mann kommt der auswählt, wer von den Geretteten würdig genug ist, in den neuen “Zufluchtsort” untergebracht zu werden. Die “Nicht-Auserwählten” sind natürlich nicht begeistert und planen einen Vergeltungsschlag der alles ins Rollen bringt.

Wenn es nach mir geht, könnte Halloween ein zwei-monatiges Event sein. Ich liebe es und all die kleinen und großen Horror-Filme und Gruseligkeiten. American Horror Story ist hier einfach nur ein MUSS für mich. Ich habe mich gefreut, als wäre es Weihnachten, als ich die 8. Staffel und bis vor einigen Wochen die 9. Staffel auf Netflix entdeckte.

#5 Das Damengambit

Diese Show ist ja aktuell on everybodys lips… und Bildschirmen. Das Damengambit.

Ein junges Mädchen wächst in einem Waisenhaus auf und entdeckt durch den Hausmeister ihr Talent für Schach. Sie erwarb sehr früh im Heim leider eine Medikamentenabhängigkeit und später auch eine Alkoholabhängigkeit. Diese stellen gleichzeitig die größte Hürde für ihren Erfolg in der Schachwelt dar, als auch die Ursache für ihre starke Obsession für das Spiel.

Für mich war es total fesselnd, ich habe die Serie gefühlt weggeatmet und innerhalb weniger Tage durchgeschaut. Es ist spannend, es ist interessant und anders. Eine schöne Geschichte.

#6 Selling Sunset

Ready für mehr Reality Trash? Es dreht sich alles um die Vermarktung von luxuriösen Immobilien in Los Angeles durch die Maklerfirma Oppenheim-Gruppe. Dabei gerät auch schnell mal das Privat-Leben der Makler und Maklerinnen in den Vordergrund, denn es gibt ab und zu Zickenkrieg zwischen den Kollegen und eine Menge Drama.

Wenn ich mal wieder eine Folge gesehen habe, muss ich gleich drei weitere schauen. Das Drama, der Glamour, die Luxushäuser, der Zickenkrieg, Hochzeiten, i love it. 🙂

#7 Modern Family

Keine Serie die erst dieses Jahr rausgekommen ist, aber definitiv eine Serie die ich dieses Jahr mehrfach gesehen habe. Modern Family ist für mich mein neues Big Bang Theory und How I Met your mother.

Die Mockumentary (es sieht aus als wäre es eine Dokumentation, dabei ist alles fiktiv und eher eine Parodie) begleitet eine große Familie, die sich in 3 Haushalte aufteilt:

  • Jay Pritchett mit seiner neuen Frau Gloria und dem Stiefsohn Manny,
  • Claire (die Tochter von Jay) mit ihrem Mann Phil und ihren Kindern Haley, Alex und Luke
  • und Mitchell (Sohn von Jay) mit seinem Freund Cameron und ihrer Adoptiv-Tochter Lily

Über Jahre hinweg begleiten wir die Familie die immer irgendwie zusammenhält und den Schrecken des Alltages versucht zu überleben. Es ist witzig, emotional und echt.

Ich finde die Serie so schön, weil sie Menschen manchmal sehr eigen und verrückt darstellt und sie dennoch liebenswürdig sind. Man erkennt sich mit seinen Eigenarten oft in den Charakteren wieder und fühlt vieles nach.

#8 Sherlock

Auch kein Neuzugang unter den Serien und dennoch ein Favorit den ich dieses Jahr wieder gesehen habe. Es handelt sich um Abenteuer und Kriminalfälle von dem Privatdetektiv Sherlock Holmes und seinem Kollegen Dr. Watson. Doch nicht so wie wir es gehen im 19. oder 20. Jahrhundert, sondern in unserer Zeit. Die Fälle die das Duo zusammen mit den Ermittlern von New Scotland Yard (Polizeibehörde von London), werden in einem Blog von Dr. Watson veröffentlicht, dadurch werden auch private Klienten auf Sherlock aufmerksam. Doch nicht nur Menschen mit Problemen werfen eine Auge auf Sherlock. Er rückt mehr und mehr in den Mittelpunkt von kriminellen Superhirnen, die es auf ihn abgesehen haben.

Die Geschichte von Sherlock und Dr. Watson in unserer Zeit, ist unterhaltsam, spannend, emotional und einfach nur faszinierend. Ich liebe Rätsel und Mysterien und deshalb passt diese Serie auch so gut rein. 🙂

#9 Umbrella Acadamy

Lust auf ein paar Supernaturals?

Eine Geschichte von ungewöhnlichen Kindern, die alle am 1. Oktober 1989 geboren wurden. Erstmal nichts so besonders, mal abgesehen davon, dass deren Mütter an dem morgen noch nicht mal schwanger waren. Ein Milliardär Sir Reginald Hargreeves konnte 7 davon adoptieren, weil er sah, das diese Superkräfte haben. Es sind unterschiedliche Superkräfte, die alle ihre Vor- und Nachteile hatten. Einer von den Kindern, nur in der Serie bekannt als Fünf, wie die Zahl, kann sich durch Raum und Zeit teleportieren. Eines Tages bleibt er in einer Zukunft hängen, die die Welt nach einer Apokalypse zeigt. Dort verbringt er einige Jahre bis er endlich einen Weg zurückfindet, um seine inzwischen erwachsenen Geschwister zu warnen und mit ihnen den Untergang der Welt zu verhindern.

Ich fand es sehr unterhaltsam und interessant gemacht. Es hat viel Witz und Action in sich. Staffel eins war sehr fesselnd mit einer interessanten Wendung und in Staffel 2 bin ich erst so richtig angekommen, aber diese scheint auch vielversprechend zu sein.

#10 Ragnarök

Eine der neuen Netflix Serien dieses Jahr. Sie verbindet nordische Mythologie mit aktuellen Themen, wie Umweltverschmutzung und -zerstörung. Zusammen mit deinem Bruder und seiner Mutter zieht Magne wieder in ihren Heimatort zurück. Nach seiner Ankunft dort beginnt er neue körperliche Kräfte und Fähigkeiten zu entwickeln. Als seine Freundin unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, beginnt Magne nach zu forschen und erkennt viele Parallelen und Gemeinsamkeiten seiner Welt mit der, der nordischen Götter und Riesen.

Ich bin ein Fan von Mythologien und Geschichten über Götter, deshalb war es für mich eine spannende Handlung, die ich noch nicht ganz beendet habe, aber noch gefesselt anschaue.

#11 The Witcher

Eine Serie, die nicht nur optisch mit Henry Cavill sehr ansprechend ist, sondern auch mit einer Handlung, die einen durchaus fesselt und Suchtpotential entwickelt. Drei Handlungsstränge über verschiedene Zeiten hinweg verflechten  sich bis sie am Ende zu einer großen Handlung werden.

Geralt von Riva, der Hexer und Monster-Jäger, Yennerfer die Rauberin und die junge Prinzessin Cirilla kämpfen gegen Herausforderungen, Monster und Feinde. Wir lernen die Ursprungsgeschichte der drei Charaktere und auch die Verbindungen zwischen einander.

So eine tolle Geschichte, deren Fortsetzung ich kaum erwarten kann.

Das sind meine Top Serien in 2020 gewesen. Was war dein Screen Highlight?

Schreib es mir in die Kommentare! 🙂

Bis zum nächsten Mal! ♥

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.