Hello meine kreativen Freunde!

Bullet Journal ist ein ziemlich großes Thema in meinem Leben und auch ein auf dem Blog regelmäßig wiederkehrend. Allerdings ist es nicht unbedingt ein “Wunder-Tool”, auch mit dem Bullet Journal hat man das eine oder andere Problem.

Heute will ich euch Gründe (und eventuell Lösungsansätze) vorstellen, warum die Organisation mit dem Bullet Journal oder schlicht mit jedem Kalender nicht funktioniert. Legen wir also los.

1 Das falsche System

Etwas, was ich immer wieder in meinen Blogposts erwähne: Für deine Organisation brauchst du das passende System. Ich habe damals mit dem Bullet Journaling angefangen haben, weil die herkömmlichen Kalender nicht für mich funktioniert haben. Lange habe ich aber tatsächlich die selben Layouts in meinem Bullet Journal benutzt und dementsprechend hat es nicht geklappt mit der Organisation.

2 Du nutzt den Kalender nicht regelmäßig

Kalender sind nur kleine Helfer im Alltag und nicht dein Butler. Sie schreiben sich deine Termine nicht von selbst auf, sie führen deine Merkliste nicht einfach weiter und erinnern dich regelmäßig an deine Aufgaben. Du kannst vielleicht das perfekte System gefunden haben, aber du weißt es nicht, wenn du dich nicht damit beschäftigst. Deswegen habe ich in meinen Habits “Bullet Journal” aufgeführt, um mich daran zu erinnern jeden Tag reinzuschauen, schreiben und abzuhaken.

3 Zu viel Druck

Die ganze Bullet Journal/Kalender Organisation Community ist voller Tipps und Inspiration rund um die Gestaltung und die Layouts, ich persönlich mag den Austausch sehr, aber war auch sehr eingeschüchtert von all den talentierten Zeichnungen und allein Handschriften. Ich hatte dann im Kopf den Leitsatz “Hauptsache schön” und habe nicht alles aufgeschrieben was ich brauche, weil es sonst nicht mehr schön aussah.

4 Falsche Struktur

Vielleicht hast du bereits die richtigen Spreads und Systeme für dich gefunden, aber nicht in der zu dir passenden Weise umgesetzt. Such dir also nicht nur das passende System oder Spread, auch das passende Layout. Einen Future Log kann man in so viele verschiedene Weisen zeichnen, Habit Tracker können so unterschiedlich sein, Probier neue Layouts.

5 Nicht alles an einem Ort

Du wirst dein Bullet Journal oder deinen Kalender nicht immer nutzen, wenn du neben ihm noch andere Systeme, Notizbücher und Kalender benutzt. Sieh den Kalender oder Bullet Journal als Buch für alles an.

6 zu viel/ nicht die richtige Gestaltung

Manchmal kann man über das Ziel hinausschießen und schlichtweg zu viel ins Bullet Journal zeichnen. Aber ich habe auch gemerkt, dass es die richtige Gestaltung sein sollte. Manche Spreads habe ich einfach ungern genutzt, weil mir die Zeichnungen zu viel waren oder auch nicht meinem Stil entsprochen haben, trotzdessen, dass sie wunderschön waren. Irgendwo war da die Gestaltung so ineffizient für mein System, dass die Organisation zu kurz kam.

7 Du lernst nicht

Ein Bullet Journal kann viel zu deiner Entwicklung beitragen. Dafür solltest du dir die Zeit nehmen, auf die letzte Woche, den letzten Monat oder auch das letzte Jahr zurückzuschauen. Grundsätzlich kannst du lernen, welche Spreads dir helfen welche nicht. Aber tiefgehender erkennst du auch, welche Art von Organisation nicht funktioniert für dich und auch wo deine Schwachpunkte sitzen.

8 Planen und vergessen

Du kannst den perfekten Masterplan haben, du kannst alles bis ins kleinste Detail bedacht haben, es bringt dir nichts, wenn du dann die ganze Woche nicht diesen Plan ansiehst und überprüfst wo du stehst, wie weit du gekommen bist, was du zu tun hast oder auch ob der Plan noch so funktioniert.
In meinem Studium habe ich gelernt, dass Planen ohne Kontrolle Unsinn ist und ich finde, das kann man hier schön erkennen.

9 zu kompliziert planen, gestalten

Natürlich auch ein Grund warum du den Plan nicht weiter beachtest, ist weil er viiiiiel zu kompliziert ist. Das gleiche gilt für Spreads. Wenn du sie zu kompliziert gestaltest, kann dir schnell der Spaß daran vergehen.

10 Nicht die richtigen Tools

Immer wieder schmierst du deine Schrift mit deiner Hand, weil der Stift ewig zum Trocknen braucht. Die Marker, die du benutzt hinterlassen ständig Rückstände auf der anderen Seite. Dein Notizbuch hat so dünne Seiten, dass man sogar Bleistift zwei Seiten weiter durch das Papier erkennt. Es ist logisch, dass du da keine Lust hast dein Bullet Journal zu nutzen und damit dich nicht richtig zu organisieren kannst. Such dir also die perfekten Tools für dich, vielleicht einen schönen Kugelschreiber oder auch Stifte zum Wegradieren.

11 Du erzwingst es

Vielleicht ist Bullet Journaling auch nichts für dich, weil du kein analoger Mensch bist, oder ein System brauchst, mit dem sich eher längerfristig Planen lässt und nicht nur bis höchstens zum nächsten Monat. Bullet Journals sind sehr schön, versteh mich nicht falsch, aber nur weil es so schön und einfach aussieht, heißt es nicht, dass es jeder tun sollte.

12 Andere kopieren

Wenn mir die Kreativität fehlt, lasse ich mich gern von anderen Menschen inspirieren. Ich sehe mir ihr Systeme an, ihre Gestaltung, ihre Tools, ihre Art zu zeichnen. Früher habe ich dann einfach versucht alles genau ins kleinste Detail nachzumachen, Hauptsache ich hatte genauso was schönes gezeichnet. Heute lasse ich mich nur inspirieren und versuche, wenn mir etwas wirklich gut gefällt, einfach es in meinem Stil umzusetzen.

13 “Einmal nicht genutzt, schon vorbei.”

Das schönste an Bullet Journals ist, das sie fast immer kleine Fehler verzeihen und auch wenn man mal einen Tag nicht reingeschaut hat. Besonders wer direkt Tag für Tag plant, dem ist kein Platz verloren gegangen. Aber auch in einer vorgezeichneten Wochenübersicht, kann der leere Platz mit einem Korrekturstift, Klebezetteln oder anderen kreativen Ergüssen in eine Wochen To Do Liste verwandelt werden, oder einen Meal Plan, oder als extra lange To Do Liste, oder einfach mal als kleiner Platz für Brain Dump. Die Möglichkeiten sind endlos.

Das sind nun eine Menge Gründe warum die Organisation mit deinem Bullet Journal nicht funktionieren könnte! Hast du dich in dem einen oder anderen wiedergefunden? Schreib es mir in die Kommentare!

Bis zum nächsten Mal!
Lisa ♥

One thought on “Probleme mit dem Bullet Journal – Deswegen klappt’s nicht”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.